für alle: Weiterbildung Gruppenpsychotherapie

Grundmodul Gruppenpsychotherapie

Die APH bietet ein Grundmodul Gruppenpsychotherapie nach Psychotherapierichtlinien (Abrechnungsgenehmigung Gruppe in der Kassenpsychotherapie) über zwei Jahre an. Bei Interesse ist der Besuch eines Aufbaumoduls Gruppenanalyse möglich.

Wir bieten die Weiterbildung in zwei getrennt buchbaren Modulen an:
1. Theorie und Supervision (APH) und
2. Gruppenselbsterfahrung(extern)

Grundmodul APH: Theorie und Supervision

In vier Semestern werden 24 DS Theorie und 40 Stunden Gruppensupervision in 8 Einheiten gelehrt (je Semester 2 x 6 DS en bloc Freitag abends und Samstag tagsüber). Die Grundlagen in tiefenpychologisch fundierter Psychotherapie werden vorausgesetzt. Wir richten uns theoretisch psychoanalytisch-integrativ aus und setzen uns u. a. mit Foulkes, Yalom, Mentalisierungsbasierter Psychotherapie und dem Göttinger Modell auseinander.

Im ersten Jahr steht die Theorie der Gruppenarbeit im Vordergrund. Die Supervisionsgruppe ist hier belebende Fallarbeit. Im zweiten Jahr wird neben der Theorievermittlung besonders praxisorientiert gearbeitet.

Themen der Blockwochendenden
(1) Theorien über Gruppenpsychotherapie und Grup­pen­dynamik, (2) Indikation und Setting/ Gruppe und Individuum, (3) Technik der Gruppenleitung/ Übertragung und Gegenübertragung– Verwick­lung in Gruppen, (4) Phasen der Gruppenarbeit – Problematische Themen, (5) Vorbereitung der Gruppentherapie/ Einleitung der Gruppenarbeit, (6) Individu­um und Umwelt – Kultur, (7) Gruppe und Institution (oder offenes Thema), (8) Störungsspezifische Grup­­pen­arbeit und Abschluss

Behandlungen:
60 eigene Gruppensitzungen werden in den Richt­linien verlangt: 30 Sitzungen Co-Leitung werden an­er­kannt. Die Super­vision von Behandlungen wird oft in zwei Jahren nicht abgeschlossen sein und findet dann selbstorganisiert in Einzel- oder Gruppen­supe­rvi­sion statt.

Wer kann teilnehmen?
Die Weiterbildung ist gedacht für
1.
KandidatInnen der APH oder anderer Institute ab dem zweiten Jahr
2. AssistenzärztInnen Psychiatrie/Psychosomatik
3. PsychotherapeutInnen
4.andere mit vergleichbarer Qualifikation

Behandlungsgruppen
Woher kommen die PatientInnen, die von den Kandidaten mit psychodynamischer Gruppen­thera­pie unter Supervision behandelt werden? In vielen Kliniken und Praxen wird Gruppenpsychotherapie durchgeführt, andere Interessenten müssen sich hier selbst etwas aufbauen. Nach Absprache kann die APH über die Institutsambulanz oder die DozentInnenpraxen PatientInnen vermitteln. Bei Vorliegen der sozialrechtlichen Voraussetzungen können die Gruppenbehandlungen über die Ambulanz der APH abgerechnet werden.

Kosten des Moduls Theorie & Gruppensupervision
Das Angebot umfasst 24 Doppelstunden Theorie und 40 Stunden Gruppen-/ Kleingruppensupervision. Das Modul Theorie und Gruppensupervision wird über vier Semester als Block gebucht.

APH-Kandidaten: € 350 pro Semester, Gesamtkosten in 4 Semestern: € 1 400 € für Theorie und Gruppensupervision

andere: € 450 pro Semester, Gesamtkosten in 4 Semestern:  € 1 800 € für Theorie und Gruppensupervision

● Nach der Weiterbildung sind weitere Kosten zu erwarten für Supervision als frei zu ver­einbarende Kleingruppen- oder Einzelsupervision, wenn die Behandlungen unter Supervision in den zwei Jahren nicht abgeschlossen werden können oder bei Bedarf.

● Die erforderliche Selbsterfahrung (mind. 40 DS) ist direkt mit dem Gruppenanalytiker abzurechnen.

Bewerbung:
Erforderlich sind eine schriftliche Bewerbung per Email an die Geschäftsführung unter geschaeftsstelle[at]aph-online.de sowie ein kosten­pflichtiges Bewerbungsinterview bei einem Mit­glied der Fach­gruppe.
Zusatzmodul extern:Gruppenselbsterfahrung

Ein wichtiger Baustein für Kompetenz in Gruppen ist die eigene reflektierte Erfahrung damit. Begleitend zu jedem Grundmodul bieten in der Regel GruppenleiterInnen der APH Selbsterfahrungsgruppen in Hamburg an. Die GruppenleiterInnen sind an der Lehre des Jahrgangs nicht beteiligt und verfügen über eine Anerkennung der Ärztekammer zur Weiterbildung in Selbsterfahrung. Die Gruppenselbsterfahrung ist auch für ärztliche Weiterbildung als Selbsterfahrung nutzbar: Gruppenselbsterfahrung an anderen Orten kann nach Absprache anerkannt werden.

Kosten:
ca. € 40 pro DS, Gesamtkosten bei 40 DS: € 1.600 (direkt mit dem Gruppenleiter abzurechnen)

Mitglieder des Fachbereichs Gruppentherapie:
Leitung: Augustin
, Dr. med. Klaus, FA für Psychosomatik & Psychotherapie, Psychoanalyse, 040 7666979, augustin[at]d3g.org
Baymak-Schult,
Dipl. Psych. Mediha, Psycho­logische Psychotherapeutin, 040 8508742
de Vries, Dr. med. Isolde, FÄ für Psychosomatik & Psychotherapie, Psychoanalyse,  040 4804527
Hoppe, Dr. med. Dieter, FA für Psychothera­peutische Medizin, Psychoanalyse, 040  5535213
Kühn, Dipl. Psych. Ivo, Psychologischer Psychotherapeut, Psychoanalytiker, 040 53260644
Martius Dr. Beate, FÄ für Psychosomatik & Psychotherapie, Psychoanalyse, 040 87000507
Ramin, Dr. med. Gabriele, FÄ für Psycho­therapeutische Medizin, 040 4107561