für Ärzte

Weiterbildungsgänge für Ärzte gemäß der WBO der Ärztekammer Hamburg

Für ärztliche Psychotherapie gibt es verschiedene berufsrechtliche Zugänge. Die Hamburger Ärztekammer hat in der Weiterbildungsordnung die Voraussetzungen für die Gebiete und Zusatztitel festgelegt. Unser Institut, die Supervisoren und Lehrtherapeuten sind von der Ärztekammer Hamburg zur Weiterbildung zugelassen und besitzen die erforderlichen Berechtigungen.

Für alle Weiterbildungsgänge sind theoretische Seminare, psychotherapeutische Behandlungen unter Supervision und Selbsterfahrung in einer Lehrtherapie erforderlich – dies bieten wir in unserem Curriculum an. Seit 2007 ist die Ärztliche Weiterbildung durch sogenannte Logbücher zu dokumentieren, die beim Antrag auf Prüfung vorgelegt werden müssen. Sie finden diese im Internet unter: http://www.aekhh.de/weiterbildung/wb_logbuecher.htm

Bewerber können in jedem Semester mit der Weiterbildung beginnen. Folgende Weiterbildungsgänge für Ärzte bietet die APH an:

1. arztliche/r PsychotherapeutIn – tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie mit folgenden möglichen Weiterbildungszielen:
a)      Psychotherapieteil des Facharztes für Psychosomatik und Psychotherapie
b)      Psychotherapieteil des Facharztes für Psychiatrie und Psychotherapie
c)      fachgebundene Psychotherapie

2. Ärztliche/r PsychotherapeutIn – Psychoanalyse und tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie mit folgenden möglichen Weiterbildungszielen
a)      Psychoanalyse und Psychotherapieteil des Facharztes für Psychosomatik und Psychotherapie (wahlweise gemäß den Richtlinien der DGPT)
b)      Psychoanalyse und Psychotherapieteil des Facharztes für Psychiatrie und Psychotherapie (wahlweise gemäß den Richtlinien der DGPT)
c)      Psychoanalyse für ärztliche Psychotherapeuten (Fachkunde und Abrechnungsgenehmigung PA) (wahlweise gemäß den Richtlinien der DGPT)

3. Ärztliche/r Kinder- und JugendlichenpsychotherapeutIn – tiefenpsychologisch fundierte Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie
a)      Psychotherapieteil des Facharztes für Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie (tiefenpsychologisch fundierte)
b)      Fachgebundene Psychotherapie der Fachärzte für Kinder- und Jugendmedizin (tiefenpsychologisch fundiert)
c)      Analytische KJP für ärztliche Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten (analytische KJP ist in der WBO bislang nicht verankert und wird als „Fachkunde“ nach den Richtlinien und Grundanforderungen der VAKJP angeboten)

4. Kombinierte (sog. doppelte) Weiterbildung zum Erwachsenen- und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten
Die Kombination ist natürlich möglich. Sie wählen eine Hauptrichtung und kombinieren dies mit den Anforderungen der Weiterbildung für Psychotherapeuten. Da Sie zwei Weiterbildungen belegen, haben Sie Ansprechpartner in zwei Fachgruppen.Die Semestergebühren betragen 450 €.

5. Gruppenpsychotherapie